Vereinsanschrift:

Heimatkundlicher Arbeitskreis Waidhaus e. V.
Husittenweg 2
92726 Waidhaus

Telefon: 09652/813427

E-Mail: andreas.ringholz@t-online.de

Hier finden Sie aktuelle Neuigkeiten oder Presseberichte. Zum Vergrößern der Bilder einfach anklicken.

Sitzweil des HAK Waidhaus "Geschichte(n) mit Musik

Gemütlich ging es am Donnerstagabend im Rathaus zu. "Waidhauser Geschichten mit Musik" lautete das Motto. Mit einer Handvoll zusätzlich notwendiger Stühle war es nicht getan. Für Reinhard Zilk von der Musikgruppe "Z's" ergab sich daraus eine Steilvorlage, nachdem das Trio nur als Duo aufgetaucht war: "Hier ist bereits alles rappelvoll, da wollten wir nicht unnötig Platz verschwenden." Zumal die Gage kaum für zwei reiche.

Vortrefflich passte die Musikauswahl der "Z's" zu den von Josef Forster aus Vohenstrauß ausgewählten und vorgetragenen Texten. Mit den ersten Zeilen zog er die über 60 Interessenten auf seine Seite, als er den Heimatkundler Siegfried Poblotzki zitierte: "In der Sitzweil wurde viel erzählt. Überlieferte Begebenheiten wurden ausgeschmückt und interessant vorgebracht. Man kümmerte sich wenig um die geschichtlichen Tatsachen, sie waren auch nur noch vage in Erinnerung."

Gleich einem Drehbuch hielten sich die Akteure getreu an diese in der Waidhauser Heimatchronik aus dem Jahr 1979 verankerten Worte. Forster erzählte von einer langen Faschingsnacht in Böhmischbruck, die zwei Musikanten aus Miesbrunn in eine lebensbedrohliche Situation brachte. Dazwischen spielte Zilk (Kontrabass und Tenorhorn) mit Philipp Bauriedl (Ziehharmonika) ein Potpourri aus bekannten Liedern.

Aus dem "Vohenstraußer Anzeiger" des Jahres 1928 stammte die Begebenheit mit den vier böhmischen Musikanten, die in einem kleinen Ort zwischen Vohenstrauß und Waidhaus allerhand durchmachten. Was es mit einem "Kilo Meter" auf sich hat, erzählte Forster inmitten der Geschichte von Konrad Zangl aus Zeinried, der 1875 die Dorfglocke mit dem Schubkarren aus Regensburg holte. Dankesworte richtete der Erzähler an den Vorsitzenden des Heimatkundlichen Arbeitskreises, Andreas Ringholz, und dessen Mitstreiter Karl Ochantel, die ihn mit Materialien "reichlich gefüttert" hatten. Die Gäste machten sich nach knapp zwei Stunden auf den Heimweg.Das Schönste an diesem Text ist, was Sie daraus machen!

 

 

(Text von Josef Forster, Voh., aus "Der Neue Tag" vom 11.11.2017)

HIER gehts zum Online-Bericht auf Onetz.de)

Bericht "Der Neue Tag" vom 14.06.2017 über das neue Heft Nr. 10
Bericht über die Ausstellungseröffnung in "Der Neue Tag" am 22.05.2017
Bericht "Der Neue Tag" vom 18.05.2017
Bericht "Der Neue Tag" vom 06.05.2017
Bericht "Der Neue Tag" vom 11.03.2017
Bericht "Der Neue Tag" vom 05.11.2016 über die Vorbereitungen zur Ausstellung "Musik"
Bericht "Der Neue Tag" vom 07.09.2016 über die Vorbereitungen für die neue Ausstellung "Musik"
Bericht "Der Neue Tag" vom 23.05.2016 über die Ergänzung der Ausstellung "Waidhauser Grenzgeschichte(n)" mit einem Modell des Grenzübergangs Waidhaus Landstrasse.
Bericht "Der Neue Tag" vom 06.05.2016 über die Aufnahme der Ausstellung "Grenzgeschichte(n)" ins Begleitprogramm der Landesausstellung Bayern/Böhmen - 700 Jahre Karl IV.
Aufruf zur Katalogisierung von Bodenfunden. Bericht "Der Neue Tag" vom 24.03.2016
Erstes Treffen zum Ausstellungsthema 2015 "Musik" Bericht "Der Neue Tag" vom 04.03.2016
Spendenübergabe der Raiffeisenbank Waidhaus an die Vereine. Bericht "Der Neue Tag" vom 30.01.2016
Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen. Bericht "Der Neue Tag" vom 23.01.2016
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heimatkundlicher Arbeitskreis Waidhaus e. V.